Hast Du noch weitere Informationen zu diesem Thema?

Eine Idee welche Inhalte für www.honzrath.info von Interesse sein könnten?

Dann melde dich unter: kontakt@honzrath.info

 

 

Brücke im Gemeindebezirk Honzrath erneuert

Foto: Die im Sport-, Spiel- und Freizeitzentrum Honzrath- Hellwies rundum sanierte Steg/Brückenanlage.

Zu Recht als Kleinod in der Gemeinde Beckingen kann im Sport-, Spiel- und Freizeitzentrum Honzrath die Weiheranlage mit dem dazugehörigen Wegenetz bezeichnet werden. Stark frequentiert ist vor allem der Rundweg um die Weiheranlage, die tagtäglich Spaziergänger, Jogger und andere Erholungssuchende anzieht. Um die fußläufige Verbindung vom Bereich des Sportplatzes sicherzustellen, wurde vor mehreren Jahren eine Steg-/ beziehungsweise Brückenanlage entlang des Weihers errichtet. Diese Brücke war inzwischen in die Jahre gekommen und wies jetzt mehrere Schadstellen auf, sodass sie aus Sicherheitsgründen auch von der Gemeinde Beckingen kurzfristig gesperrt werden musste.
Die Mitarbeiter des Gemeindebauhofes haben nun die Steganlage mit dazugehörigem Geländer fachgerecht in Holzbauweise erneuert, sodass die Infrastruktur wieder auf Vordermann gebracht wurde. Im Einsatz waren die Mitarbeiter Hans-Jürgen Otto und Tino Breder. Die Kosten der Maßnahme haben sich auf rund 5000 Euro belaufen. Damit wurde auch einer Forderung des Ortsrates Honzrath Rechnung getragen, der die Sanierung bei der Gemeinde Beckingen beantragt hatte. Foto/Text: Gemeinde Beckingen

zum Seitenanfang Quelle: www.beckingen.de zur Startseite

Gelebte Freundschaft mitten in Europa

Zum 34. Mal fand ein Partnerschaftstreffen mit Vertretern aus Honzrath und La Grande Paroisse statt – diesmal wieder im Saarland.

Wie eng und herzlich die deutsch-französischen Kontakte zwischen zwei Gemeinden sein können, wurde am Wochenende wieder in Honzrath deutlich, wo die Freunde aus La Grande Paroisse zu der im jährlichen Wechsel stattfindenden traditionellen Jumelagefeier per Bus und Pkw angereist waren. Der Partnerschaftsverein (PV) Beckingen-Honzrath hatte wieder weder Kosten noch Mühen gescheut, um den Gästen, darunter auch neue Familien, einen angenehmen Aufenthalt mit ansprechendem Programm zu bieten.

So wurde ihnen am Freitagabend ein freundschaftlicher Empfang mit den passenden Getränken nebst einer Fotopräsentation in der Mehrzweckhalle bereitet. Der PV-Vorsitzende Artur Schumacher nahm die Begrüßung vor. Nach kurzer Nacht startete man am Samstagmorgen beizeiten mit zwei Bussen in Richtung Koblenz. Auf dem Parkplatz der Raststätte Eltztal wurde eine Frühstücksrast als uriges Picknick im Freien mit saarländischer Lyoner und anderen Spezialitäten eingelegt. Weiter ging es in die Stadt am Zusammenfluss der Mosel in den Rhein. Über diesen führte dann eine Seilbahnfahrt hoch hinauf zur Aussichtsplattform des ehemaligen Bundesgartenschaugeländes bei der Festung Ehrenbreitstein.

Wieder zurück an der Bodenstation ging es ein paar Meter weiter zum Deutschen Eck. Hier wurde die Treppe des großen Kaiser-Wilhelm-Denkmals als idealer Ort für das obligatorische Gruppenfoto genutzt, ehe dann mit dem Stadtbähnchen eine Rundfahrt durch die Altstadt erfolgte, wo später noch Gelegenheit zum Bummeln zu Fuß bestand. Der Heimweg nach Honzrath wurde für einen Sektempfang und gemeinsames Abendessen in geselliger Runde im Berghotel auf dem Kockelsberg mit Ausblick über die Domstadt Trier bereichert.

Am Sonntag frühstückten Gastgeber und Gäste in familiärer Atmosphäre und machten sich später auf zur offiziellen Jumelagefeier mit Austausch von Präsenten sowie Speis, Trank, Unterhaltung und Tanz im Schmelzer Brauhaus. Musiker Horst Irsch sorgte in bewährter Manier für gute Stimmung, zu der auch der eigens ins Leben gerufene kleine eigene PV-Chor unter Leitung und mit Solopartien von Franz-Josef Johann und Akkordeonbegleitung der zweiten PV-Vorsitzenden Annerose Jakobs, die auch als Übersetzerin wirkte, deutsche und französische Lieder erklingen ließ. Und dafür gab es großen Applaus.

Grußworte unterstrichen die Bedeutung der Jumelage Zuvor hieß der PV-Vorsitzende Schumacher die große Gästeschar, darunter auch Bürgermeister Thomas Collmann, Ortsvorsteher Joachim Gratz, den Bürgermeistervertreter Jean-Pierre Tripognez aus La Grande Paroisse  und besonders die Präsidentin des Comite de Jumelages, Barbara Klepacki, willkommen und wünschte ein paar vergnügliche Stunden. Ortsvorsteher Gratz freute sich, so viele französischen Gäste begrüßen zu können und betonte: „Diese Partnerschaft, auf die man stolz sein kann, ist ein gelebtes Zeichen zum Erhalt des Friedens in Europa.“ Lobende Wort für die Jumelage fand auch Bürgermeister Collmann. „Es ist eine schöne Tradition, dass sich die beiden Partnerschaftsvereine regelmäßig treffen. Diese Freundschaft hat einen hohen Stellenwert im kulturellen Bereich unserer beiden Gemeinden und darüber hinaus“, sagte er. Die Grüße des beruflich verhinderten Bürgermeisters  Emanuel Ledoux, verbunden mit Gastgeschenken, die enge und aufrichtige Freundschaft symbolisieren sollen, überreichte dessen Vertreter Jean-Pierre Tripognez. Den beiden Vorständen galt sein großes Dankeschön für ihr Engagement, die Beziehungen lebendig zu halten. Ein herzliches Grußwort sprach auch die Comité-Vorsitzende Klepacki. „Vielen Dank für den herzlichen Empfang zu diesem 34. Fest, das  in unseren Gedanken bleiben wird.“ Sie wies darauf hin, dass viele Mitglieder hüben und drüben trotz gesundheitlicher Probleme in dankenswerter Weise noch an den Aktivitäten teilnehmen und auch Bemühungen unternommen werden, die Vereine mit neuen Leuten am Leben zu erhalten. Beim nächsten, dem 35. Mal,treffen sich die Freunde aus Frankreich und Beckingen wieder in La Grande Paroisse.

QuelleSaarbrücker Zeitung vom 04. 07. 2019

 

Heißer Start in die großen Sommer- Ferien

Bürgermeister Thomas Collmann bei der Eröffnung des Kinderfestes
Clown Otsch zog alle mit seiner Tollpatschigkeit in seinen Bann.
Affentanz mit Sonni Sonnenschein.
Luftaballon flieg!
Pflanzentopfen beim Obst- und Gartenbauverein Honzrath.
„Wasser marsch!“ bei der Feuerwehr.

Bei wirklich viel zu heißen Temperaturen fand auch in diesem Jahr der „Ferienstart auf Kinderart“ im Sport-, Spiel- und Freizeitzentrum in Honzrath-Hellwies statt. Die Veranstalter, die Gemeinde Beckingen in Kooperation mit dem Kreiskulturzentrum Villa Fuchs und unterstützt vom Jugendamt des Landkreises Merzig-Wadern hatten wieder so einiges im Gepäck um für einen tollen Start in die Sommerferien zu sorgen.
Aufgrund der Hitze kamen zwar diesmal viel weniger Kinder, oft mit ihren Geschwistern, Eltern oder Großeltern, aber die, die da waren, hatten trotzdem Spaß beim angebotenen Spaßund Spielprogramm.
Bürgermeister Thomas Collmann begrüßte die kleinen und die großen Gäste, stellte das Programm vor und wünschte allen viel Spaß beim Ferienstart. „Es freut mich, dass ihr alle da seid“ meinte er und die Kinder, unterstützt von Clown Otsch fanden es total lustig, den Bürgermeister bei seiner Begrüßung mit ein paar Wasserspritzern zu erfrischen. Clown Otsch brachte es mit nur wenigen Utensilien wie Koffer, Klappstuhl, Kappe und Leiter mit seiner wahren Tollpatschigkeit fertig, die große Hitze erst einmal vergessen zu lassen.
Er hatte die großen und kleinen Lacher auf seiner Seite auf Bühne 1. Weiter hinten auf dem weitläufigen Gelände sorgte kurze Zeit darauf „Sonni Sonnenschein“, die dort ein schattiges Plätzchen gefunden hatte, auf Bühne zwei mit einer Safari, Affentanz mit Kokosnüssen und einer Tierlehrstunde, wobei die Kinder mehr wussten als „Sonni Sonnenschein“, für Kurzweil. Das Bühnenprogramm schloss ab mit der Band „Ene Mene Mix“, die die Kinder mit einer spannenden Friedensdemo, eingebettet in flotte Rhythmen, in ihren Bann zog.
Kinderfest in Honzrath heißt aber vor allem „Mitmachen“ und dazu luden wieder viele Vereine und Organisationen ein. Ob Basteln, Malen Schminken, Pflanzentopfen, Floßfahrten auf dem Weiher, Schnupperfußball und Schnuppertennis, Luftballons fliegen lassen, auf der Springburg toben, Abenteuerspielplatz und Minigolfanlage erkunden, oder Gerätschaften von Feuerwehr, THW oder DLRG ausprobieren, all das sorgte für Kurzweil beim Ferienstart, so dass der Nachmittag viel zu schnell vorbei war. Vor allem die Floßfahrten von THW und DLRG und die Löschversuche bei der Feuerwehr, die eigens eine Hausattrappe mit Handdruckspritze aufgebaut hatten, stießen bei den Kindern auf regen Anklang.
Vor allem die von der Feuerwehr ad hoc aufgebaute Monitordusche sorgte mit ihrem kühlen Nass für Abkühlung bei den Kindern.
Betrieb, wenn auch weniger als sonst, stellte sich auch an den Schmink-, Mal- und Bastelständen der Kitas und Musikvereine ein. Der Obst und Gartenbauverein bot „Pflanzentopfen“ an und der Tennisverein hatte auf Grund der Hitze die Tennisplätze in einen Wasser- und Tennisparcours mit Glücksrad umgebaut und wartete mit einem super Trainer-Team mit Tennisschnupperstunden auf. Einige wenige kickten auf dem Fußballplatz oder topften Pflanzen um.
Pony und Esel hatten in diesem Jahr „hitzefrei“ und blieben daheim im kühlen Schatten, wofür auch jeder Verständnis zeigte.
Auch die Geräteshows bei THW, DLRG und Feuerwehr kamen bei den Kindern gut an. Bei dem Powerprogramm stellte sich natürlich schnell Hunger und Durst ein. Für Essens- und Getränkestände war ebenfalls gesorgt und auch das DRK stand bereit.

Armin Buchheit vom Schul-, Kultur- und Sportamt der Gemeinde, sowie sein designierter Nachfolger in diesem Amt, Thorsten Nicola, zeigten sich mit dem Ablauf der Veranstaltung zufrieden und dankte mit Bürgermeister Thomas Collmann allen, die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen. Es wirkten mit: Gemeinde Beckingen, Villa Fuchs, Kreisjugendamt Merzig-Wadern/Jugendbüro Beckingen, Clown Otsch, Sonni Sonnenschein, Ene Meme Mix, , Alpha, Reit-und Rennverein Honzrath/ (Essens- und Getränkestand), Obst- und Gartenbauverein (Pflanzaktion), Freiwillige Feuerwehr (Brandschutzerziehung), THW/DLRG (Floßfahrten), MV Haustadt- Honzrath (Malen, Basteln, Schminken/Crêpes), Förderverein Kindergärten/Fördervereine der Gemeinde (Malen, Basteln, Schminken), Eisstand, Luftballonstand, SV Honzrath (Fußball, Essens- und Getränkestand), DRK (Bereitschaft), Boulefreunde (Luftballonwettbewerb, Waffeln, Würstchen), Tennis Freunde Honzrth (Tennis-Spiel-Stationen, Essens- und Getränkestände, Kaffee, Kuchen, Eis), Minigolf, Kinderhüpfburg, Süßwarenstand, Gemeindebauhof.
Foto/Text: Gemeinde Beckingen/Pitzius
Fotos: Impressionen Ferienstart auf Kinderart.

zum Seitenanfang Quelle: www.beckingen.de zur Startseite